Hintergrundbild

 


Einladung zur Blühflächenbegehung

 

 

 

Ackerbau, Bienen und Insekten – Gegenseitige Potenziale nutzen

Einladung zu Gemeinschaftsveranstaltung Blühflächenbegehung

14. Juli 2018, 10.00 Uhr, 66636 Theley (siehe Anfahrtsskizze)

Die Landwirtschaftskammer für das Saarland und der Landesverband saarländischer Imker e.V. mit Unterstützung des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz Saarland laden am Samstag, dem 14. Juli 2018 um 10.00 Uhr zu einer gemeinsamen Begehung einer insektenfreundlichen Blühfläche bei Theley ein.

Diese Gemeinschaftsveranstaltung stellt die bedeutenden Zusammenhänge zwischen Ackerbau und Insektenvorkommen dar und zeigt auf, wie saarländische Landwirte, Verbände und Politik durch gezielte freiwillige Maßnahmen zusammenarbeiten, um Bienen und Insekten zu unterstützen und zu fördern.

Herr Staatssekretär Roland Krämer vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz wird die Veranstaltung eröffnen und begleiten. Zudem begrüßen Herr Kammerpräsident Richard Schreiner und der Vorsitzende des Landesverbandes saarländischer Imker e.V., Herr Dr. Christian Pfeil, alle interessierten Teilnehmer.

Am praktischen Beispiel werden Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer für das Saarland zeigen, wie die saarländische Landwirtschaft aktiv für die Insektenförderung und deren Nahrungsquellen arbeitet und wie hoch das Interesse und die Bereitschaft der Landwirte ist, dem Insektensterben entgegen zu treten und gezielt den Insektenschutz voranzutreiben. Zudem werden die in der Praxis angewendeten Blühmischungen und deren enthaltene Pflanzenarten vorgestellt und die Eigenschaften der Blühpflanzen in Hinsicht auf Nahrungsangebot, Potenzial und Anbaueignung erklärt.

Herr Dr. Martin Wörner, Stellvertreter im Fachbereich Bienengesundheit beim Landesverband saarländischer Imker e.V., wird den Teilnehmern u.a. erläutern, welche Bedürfnisse Bienen und andere Insekten in Bezug auf ihr Nahrungsangebot haben und wie die Flächen gewählt und bewirtschaftet werden sollten um den Insekten effektiven Nutzen zu bringen.

Von Seiten des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz wird Herr Holger Neisius von der ELER-Verwaltungsbehörde die bisherige Gesamtfläche von Blühflächen im Saarland  owie Möglichkeiten zur Förderung vorstellen.

Im Anschluss wird noch ausreichend Zeit für Gespräche, Fragen und Diskussionen sein.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 Ansprechpartner:

Franziska Nicke, Tel: 06826 82895 44, franziska.nicke@lwk-saarland.de

Anastasia Feld, Tel: 06826 82895 54, anastasia.feld@lwk-saarland.

 

 

 

 

 

 

 

Einschulung der neuen Auszubildenden in den Agrarberufen

Die neuen Auszubildenden des Ausbildungsjahres 2018/2019 melden sich persönlich zu folgenden Zeiten in der Berufsschule an:

Montag, 06. August 2018

8.00 Uhr im Foyer vor dem Sekretariat

Technisch gewerbliches BBZ II

Am Mügelsberg 1

66111 Saarbrücken

0681 / 9334 200

 

Mitzubringen sind:             Zeugnis der zuletzt besuchten Schule

Ausbildungsvertrag

Schreibmaterial

 

Die Einschulung für die Helfer und Helferinnen im Gartenbau findet zu einem späteren Termin statt, der von der Berufsschule bekannt gegeben wird.

 

 

 

 

 

Neue Mitarbeiterin / Umweltberaterin bei der Landwirtschaftskammer für das Saarland

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchte ich mich Ihnen als Umweltberaterin an der Landwirtschaftskammer für das Saarland vorstellen.
Aus Homburg verschlug es mich zum Studium der Nachhaltigen Landwirtschaft an die Hochschule Rhein-Waal in Kleve (Nordrhein-Westfalen). Anschließend sammelte ich Berufserfahrung am Regierungspräsidium Stuttgart und der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg.
Die Stelle der Umweltberaterin wurde mit Hilfe des saarländischen Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz neu geschaffen. Zweck dieser Stelle ist die Beratung von Landwirten, Gärtnern und Winzern bei Fragen im Bereich der Erstberatung zur Umstellung auf ökologischen Landbau, Umweltschutz, Cross-Compliance, Greening sowie den Agrar-Umwelt- und Klimamaßnahmen.

                             

Meinen ersten Beratungsschwerunkt setze ich auf das Thema Bienen und die umweltverträgliche Nutzung von Gewässerrandstreifen. Auf meine Tätigkeit bei der Landwirtschaftskammer freue ich mich sehr und bin gespannt auf die neuen Aufgaben und Kontakte.
Zu erreichen bin ich unter Tel.: 06826-82895-54 oder per E-Mail: anastasia.feld@lwk-saarland.de. Gerne komme ich auch zu einem Vor-Ort-Termin bei Ihnen vorbei.

Ihre

Anastasia Feld

 

 

 

"Als Bäuerin und Unternehmerin gut abgesichert - Lücken und Lösungen"

Die Landwirtschaftskammer verweist auf eine weitere Veranstaltung, die  im Rahmen der Unternehmerinnen-Seminare von dem

                                                  

SaarLandFrauen e.V. in Kooperation mit dem  Landfrauenverband Pfalz e.V.

 duchgeführt wird. Weitere Infomationen in der Einladung.

 

 

 

Afrikanische Schweinepest-Merkblatt beachten!

Die Afrikanische Schweinepest (ASP), die sich aktuell von Osteuropa aus verbreitet, birgt für den Menschen kein Gesundheitsrisiko, da der Erreger ausschließlich Haus- und Wildschweine befällt. Bei den erkrankten Schweinen führt die Infektion jedoch meist zum Tod. Daher muss unbedingt gewährleistet werden, dass es nicht zu einem Ausbruch der ASP im Saarland kommt. Dieser hätte vor allem für die Halter von Hausschweinen gravierende wirtschaftliche Schäden zur Folge.
Aus einer Besprechung der verschiedenen Akteure und zuständigen Stellen der Schweinehaltung (Tierhalter, Landesamt für Verbraucherschutz, Bauernverband Saar, Landwirtschaftskammer für das Saarland, obere Jagdbehörde) wurde vom Landesamt für Verbraucherschutz und Bauernverband ein Merkblatt zur afrikanischen Schweinepest erstellt (Merkblatt hier:).
Weitere Informationen zur Afrikanischen Schweinepest erhalten Sie beim Landesamt für Verbraucherschutz, bei der Landwirtschaftskammer für das Saarland, sowie beim Bauernverband Saar.
Ansprechpartner LWK: Meike Laux (06826/82895-26; meike.laux(at)lwk-saarland.de)

 

 

 

Minister Jost übergibt Zuwendungsbescheid für die Förderung überbetrieblicher Ausbildungsmaßnahmen

 

Bei seinem Besuch am 15. März 2018 in der Landwirtschaftskammer in Bexbach überreichte Umweltminister Reinhold Jost an Präsident Schreiner einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 15.000 €. Das Umweltministerium stellt diesen Betrag für die saarländischen Ausbildungsbetriebe im Gartenbau, der Landwirtschaft und der Pferdewirtschaft zur Verfügung. Sie unterstützt damit die Betriebe bei der Finanzierung der überbetrieblichen Lehrgänge Ihrer Auszubildenden. Präsident Schreiner dankte dem Minister im Namen der Ausbildungsbetriebe für sein Engagement bei der Ausbildung des Berufsnach-wuchses.

 

 

 

Düngebedarfsermittlung-Aufzeichnungen von organischen Düngern

Mit der neuen Düngeverordnung wurde die Düngebedarfsermittlung zum neuen Standard in der Landwirtschaft. Um Ihnen die Aufzeichnungen der verwendeten Dünger zu erleichtern, wurde eine Excel-Datei erstellt. Diese Excel-Datei mit drei Tabellenblättern (Tabellenblatt 1 – organische Dünger; Tabellenblatt 2 – mineralische Dünger; Tabellenblatt 3 – Aufzeichnungspflicht Pflanzenschutz) können Sie hier herunterladen.

 

Bei weiteren Fragen:

Christian Feld

06826-8289550

Christian.feld(at)lwk-saarland.de

 

 

 

 

 

Nmin-Werte im Saarland

Die aktuellen Nmin - Werte für das Jahr 2018 sind Leitet Herunterladen der Datei einhier abrufbar.

 

 

 

 

Fortbildungsveranstaltung zur Auffrischung der Sachkunde im Pflanzenschutz

 

 

Weitere Termine finden im Herbst 2018 statt!

 

 

 

Düngeplaner

Nach der neuen Düngeverordnung ist für jeden Schlag, bzw. jede Bewirtschaftungseinheit, ab 2018 eine Düngebedarfsermittlung durchzuführen. Hierzu gibt die Düngeverordnung ein genaues Schema vor, nach dem diese Berechnungen zu erfolgen haben und weist dafür verschiedene Tabellenwerte aus, die in der Berechnung berücksichtigt werden müssen.

Um diese Berechnungen schnell, einfach und unkompliziert durchzuführen kann die von Herrn Dr. Fritsch (Dienstleistungszentrum ländlicher Raum, Bad Kreuznach) ausgearbeitet Excel-Datei (geändert nach Feld, Landwirtschaftskammer Saarland) genutzt werden.

Düngeplaner hier:

 

 

 

 

 

 

 

Die Landwirtschaftskammer ist jetzt auch auf Facebook

Ab sofort können Sie auch auf Facebook gehen,
um wichtige Informationen, Termine und Fachartikel  einzusehen.